xxx

Von der Krisenbewältigung zur Zukunftsvision - Wir sind die nachhaltigen Hygienedienstleister

Die Branchenverbände DTV und EFIT haben auf Anregungen von Mitgliedern hin eine Kampagne entwickelt, durch die die gesamte Branche – ausdrücklich gesamte Branche! - nachhaltig und positiv in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden soll.
Die Branche soll für eine gesunde Zukunft und einen nachhaltigen, modernen Zeitgeist stehen:

"Textilservice steht für Hygiene und Nachhaltigkeit!"

>> Teilnahmeerklärung

DIE IDEE

Ziel ist ein Imagewandel in der breiten Öffentlichkeit. Die Branche soll künftig als nachhaltiger Hygienedienstleister wahrgenommen und damit verbunden die Wertschätzung für die Dienstleistungen angehoben werden.

Zur Umsetzung wurde ein umfangreiches Marketingkonzept entwickelt.

Zentral ist, dass Wäschereien, Reinigungen und Textil-Dienstleister als eine Branche wahrgenommen werden. Die Imagekampagne fasst unter den Begriff „Textilservice“ die gesamte Branche zusammen. Der Begriff betont den Dienstleistungscharakter und bezeichnet das Komplettangebot - für Verbraucher wie auch für gewerbliche Kunden.

Zielgruppe sind alle, die sich in unserer Reichweite aufhalten. Das heißt sowohl Unternehmen, die Arbeitskleidung und Textilen hygienisch reinigen lassen möchten, als auch Verbraucher aus allen Lebensbereichen, die Wert auf saubere, gut gepflegte Kleidung legen und sich jetzt mehr Hygiene oder Entlastung wünschen.

Die Kampagnenkonzept umfasst:

  • Deutschlandweiten Radiospot
    Im Mittelpunkt steht ein kurzer Radiospot. Diesen wird eine Agentur produzieren, um ihn dann deutschlandweit von den regionalen öffentlich-rechtlichen Radiosendern ausstrahlen zu lassen. Mit diesem wird eine große Hörerschaft erreicht. Der Spot soll vor allem aufmerksam machen.
  • Marketingwebseite
    Zentral wird eine nagelneue Marketingwebseite sein, die den modernen Anforderungen an Technik und Marketing entspricht. Sie soll nach Abschluss der Kampagne weiterhin genutzt werden, um für alle Branchen-Betriebe Marketing zu betreiben.
    Alle kampagnenteilnehmenden Unternehmen werden hier prominent aufgelistet.
  • Online-Marketing
    Neben der Webseite sollen Online-Marketing-Instrumente genutzt werden, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen. In Frage kommen Suchmaschinen-Marketing, Affiliate-Marketing, Social-Media-Marketing, Cross-Media-Marketing, Landingpages, evtl. Satellitenseiten und interaktive Formate u.v.a..
  • Social Media
    Verstärkter Einsatz der Social Media-Kommunikation – insbesondere Facebook und Instagram – evtl. Videoclips und Youtube werden auf die Webseite lenken, die als zentrales Kommunikationsinstrument dienen wird.
  • Crossmedia
    Den teilnehmenden Betrieben werden Werbematerialien zur Verfügung gestellt, sowohl als Print als auch in digitaler Form.
    Zum Konzept gehört, dass sich die teilnehmenden Unternehmen nicht nur an der Finanzierung beteiligen, sondern auch regional aktiv durch Aktionen an der Kampagne teilnehmen.
    Es wird sich um eine Cross-Media-Kampagne handeln, die Tools, Channels und Content koordiniert einsetzt um Synergien zu nutzen. Das Monitoring wird dabei eine große Rolle spielen.
  • Marketingleitfaden
    Zur Erleichterung der Kampagnentätigkeit durch die Betriebe wird es einen Marketingleitfaden geben, der sowohl Grundzüge des Marketings erklärt, wie auch den Einsatz der bereitgestellten Materialien.

Die Kampagne wird im Herbst 2020 starten.

MIT KLEINEM BEITRAG EINE MENGE BEWEGEN

Zur Realisierung rufen wir alle Betriebe der Branche auf, sich zu beteiligen.
Je mehr Unternehmen sich durch Aktionen und Co-Finanzierung beteiligen, um so umfangreicher wird die Kampagne werden und umso mehr Aufmerksamkeit wird erreicht werden.
Insbesondere beim Onlinemarketing besteht eine enge Korrelation zwischen Einsatz und Erfolg.  

Ausdrücklich umschließt das Konzept auch die Teilnahme von Nichtmitgliedern: WIR die Branchenunternehmen machen das zusammen.

Viele Teilnehmer ermöglichen es, den individuellen Beitrag gering zu halten. Bereits mit 200 Euro können Sie die Imagekampagne unterstützen.  Vorgesehen ist eine Staffelung der Beiträge entsprechend des Unternehmensumsatzes. Dies ist aber keine Muss. Jeder macht, was und wie er kann.

>> Teilnahmeerklärung

 

Bitte wenden Sie sich bei allen Fragen an:

Daniel Dalkowski 

Telefon 030 50 57 200 32 

dalkowski@efit-textilpflege.de  

 

Andreas Pützer 

Telefon 030 50 57 200 38 

puetzer@dtv-deutschland.org