Berlin 02.06.2020 – Seit dem 4. Mai dürfen Friseure bundesweit wieder öffnen – unter strengen Auflagen. Dabei spielt in Zeiten von Corona der Frisierumhang eine zentrale Rolle für die Hygiene. In vielen Salons bekommen die Kunden Umhänge aus Plastik. Doch es geht auch anders: Textile Umhänge - nach jedem Kunden gewechselt – sind genauso hygienisch und weniger umweltschädlich.

Weiterlesen …

Berlin 28.05.2020 – Gerade in Corona-Zeiten erwarten Gäste bei Restaurantbesuchen einen gewissen Hygienestandard. Von Abstands-regelungen, über Hygienemaßnahmen bis hin zum Personal gibt es zahlreiche Faktoren zu berücksichtigen.

Weiterlesen …

Berlin, 26.05.2020 - Coronabedingt hat sich die Aufmerksamkeit für Handhygiene erhöht. Neben dem Waschen ist auch das Trocknen der Hände wichtig. Denn verbliebene Keime, Viren und Bakterien halten sich auf nasser Haut deutlich länger. Mit einem Einmalhandtuch aus Papier oder Stoff lässt sich dem vorbeugen. In öffentlichen Waschräumen stehen zum Händetrocknen u.a. Einmalstoffhandtücher aus dem Spender zur Verfügung. Diese sind auch in Pandemie-Zeiten hygienisch unbedenklich. Der Deutsche Textilreinigungs-Verband e.V. (DTV) kritisiert, dass immer häufiger aus hygienischer Sicht völlig unnötige Einweglösungen eingesetzt werden.

Weiterlesen …

Berlin, 05.05.2020 - Obwohl der Textilhygiene in Zeiten einer Viruspandemie eine Schlüsselrolle zukommt, haben die Maßnahmen gegen die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie in der Textildienstleistungs-Branche zu teils existenziellen wirtschaftlichen Einbußen geführt. Die Politik muss die Bedürfnisse der Wäschereien und Textilservice-Unternehmen in den Fokus nehmen, damit sie ihrer Verantwortung für Hygiene und den Schutz der Arbeitnehmer gerecht werden können, ohne dabei selbst in Gefahr zu geraten.

Weiterlesen …

Die Stimmung in der textilen Dienstleistungsbranche hat sich außerordentlich verschlechtert. Das zeigt die Blitz-Geschäftsklimaumfrage des DTV

Weiterlesen …